Code verschiedener Elemente erst nach Klick des Benutzers ausführen

Mit M10.0 wurden die Elemente Medien-Inhalt, Flexibler Inhalt sowie Google Kalender so erweitert, dass eingebetteter Code optional erst nach einem Klick des Benutzer ausgeführt wird. Solange der Benutzer nicht geklickt hat wird eine Vorschau angezeigt, welche individuell eingestellt werden kann. Dadurch kann der Benutzer z.B. vorab über die datenschutzrechtlichen Aspekte der Verwendung von externem Code informiert werden.

Der Mainzer Dom bekommt eine neue Orgel

Nachricht von Twitter laden
Beim anklicken wird Code direkt von den Servern von Twitter geladen
Hier klicken um den Google Kalender anzuzeigen (c) CC0 1.0 - Public Domain (von unsplash.com)
Hier klicken um den Google Kalender anzuzeigen
Beim anklicken wird Code direkt von den Servern von Google geladen. Das kann für den Datenschutz relevant sein. Schalten Sie besser gleich auch Ihr Handy aus, man weiss ja nie.

Twitter: Gänsehautmoment bei der Bischofsweihe

Anklicken um die Nachricht anzuzeigen

Beim anklicken wird Code direkt von den Servern von Twitter geladen

Facebook: Wallfahrt mit Bischof Peter Kohlgraf

Beim anklicken werden Daten an die Server von Facebook übertragen
BDKJ Mainz (c) CC0 1.0 - Public Domain (von unsplash.com)

BDKJ Mainz

Facebook Nachricht anzeigen

Beim anklicken wird Code direkt von den Servern von Facebook geladen. Vielleicht ist das schlimm.